H1 | 57-101 Pokal-Aus gegen BBG Herford

IMG 1600

Die Siebziger konnten nur 6 gesunde Stamm-Spieler und eine handvoll Nachwuchskräfte aus der Reserve dagegen aufbieten.

Das Spiel lief von Beginn an auf sehr hohem Tempo mit schnellem Umschaltspiel und schnellen Würfen durch die Gäste. Die Hausherren hielten im 1. Viertel gut mit und die Zuschauer hofften wieder auf eine enge Partie wie im letzten Jahr.

Doch mit zunehmenden Spielverlauf liessen die Kräfte der Soester spürbar nach. Herford hatte wenig Mühe, traf von aussen sicher und liess sich auch nicht von der Umstellung auf Zonenverteidigung beeindrucken. Der Abstand wuchs kontinuierlich an.

Rob Benjamins liess nun viel wechseln, sodass alle Spielzeit bekamen, an eine Wendung im Spiel war nicht mehr zu denken. Das Ergebnis geht letztendlich auch in der Höhe in Ordnung.

Für Soest Spielten: Seuthe, Chaudhary, Popovic, Brehm, Noubissi, Ojima, Förster, Schürmann, Trilling, Özcan