Keine Spannung im Spitzenspiel: BC 70-Damen siegen klar

465077654-nele-dodt-erfolgreichste-werferin-landesliga-damen-soest-beim-klaren-sieg-spitzenspiel-ueber-dortmun-NEef

Die Siebzigerinnen bauten mit einem sicheren 76:51-Sieg ihre Tabellenführung auf acht Punkte aus, haben gegen den schärfsten Verfolger den direkten Vergleich gewonnen; damit reicht ihnen aus den letzten fünf Spielen ein Sieg zu Meisterschaft und Aufstieg in die Oberliga – am kommenden Samstag geht es zum Tabellenachten nach Kaiserau.

Gegen den Gast aus dem Dortmunder Stadtteil Aplerbeck lagen die Damen von BC-Trainer Kai Godisch nur einmal zurück: Beim 0:2 gleich in der ersten Minute. Ansonsten bestimmten die Soester Korbjägerinnen mit ihrer starken Verteidigung das Spiel, legten einen 13:0-Lauf innerhalb von drei Minuten hin.

In der Folge kam der Gast zwar noch einmal bis auf 12:18 heran, aber in Gefahr geriet der Soester Sieg nie. Mit 23:12 ging es in die erste Viertelpause, 40:23 stand es zur Halbzeit. In den letzten beiden Vierteln (21:16 und 15:12) bauten die Siebzigerinnen den Vorsprung jeweils noch ein bisschen aus, wobei Godisch sehr viel durchwechselte.

„Schön, dass alle Spielerinnen gepunktet haben und dass wir alle vier Viertel gewonnen haben“, war Godisch nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Ein besonderes Lob heimste dabei Anna Bönicke ein, die stark verteidigte und gut im Rebound arbeitete, obwohl ihre Gegenspielerinnen körperlich überlegen waren. Ansonsten sah der Soester Trainer einmal mehr eine geschlossene Teamleistung. 

„Beide Mannschaften mussten auf wichtige Spielerinnen verzichten, bei Aplerbeck fiel das aber mehr ins Gewicht“, erklärte er den unerwartet hohen Sieg. Der Gegner war ohne seine starke Aufbauspielerin gekommen, „daher ist es so gelaufen, wie es gelaufen ist“, sah Godisch, dass die Dortmunder Damen große Probleme mit der aggressiven Verteidigung seiner Mannschaft hatten. „Das war ein runder Einstand in der Alde-Halle“, so das Fazit des Soester Trainers Sieg.

BC 70 Soest: Niederschuh (5), S. Elter (7), Sommer (6), Bott (2), Bönicke (4), M. Elter (7), Dodt (24), Förster (2), Pauli (13), Schenkel (1), Hautkapp (5).

Quelle: Soester Anzeiger (11.03.2019)

Zum Team

Damen 1

Trainer

Christof Lurse