H1 | Herren des BC 70 Soest fegen Witten aus der Halle

559383433-simon-brehm-korb-bc-herren-feierten-auch-gegen-witten-einen-klaren-sieg-Rpef

Nur sechs Minuten hielt der Tabellenfünfte aus Witten die Partie offen. 14:13 stand es da für die Siebziger, die mit einem Schlussspurt in den letzten Minuten des ersten Viertels die Weichen stellten. 27:13 hieß es zur ersten Pause, 15 Punkte gingen dabei auf das Konto von US-Boy Antoine Hosley, der sich kaum einen Fehlwurf leistete. Jan Seuthe gelang zwischendurch ein krachender Dunk.  25.03.19 07:30

+Simon Brehm auf dem Weg zum Korb: Die BC-Herren feierten auch gegen Witten einen klaren Sieg.© Rusche

Soest – Die Oberliga-Herren des BC 70 Soest kommen ihrem zweiten Ziel näher. Nachdem die Meisterschaft schon unter Dach und Fach ist, wollen sie die Serie ungeschlagen zu Ende bringen. Am Samstag feierten sie beim 91:60 gegen die Witten Baskets den 19. Sieg im 19. Spiel; drei stehen jetzt noch aus.

Nur sechs Minuten hielt der Tabellenfünfte aus Witten die Partie offen. 14:13 stand es da für die Siebziger, die mit einem Schlussspurt in den letzten Minuten des ersten Viertels die Weichen stellten. 27:13 hieß es zur ersten Pause, 15 Punkte gingen dabei auf das Konto von US-Boy Antoine Hosley, der sich kaum einen Fehlwurf leistete. Jan Seuthe gelang zwischendurch ein krachender Dunk. 

Auch im zweiten Viertel übernahm zu großen Teilen Hosley das Soester Scoring. Dabei lief es insgesamt in der Offensive nicht rund, während der Gast zu vier Drei-Punkte-Würfen kam und den Rückstand sogar etwas reduzierte, zum 41:31 für Soest zur Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit zeigten die Mannen von Trainer Chris Brüggemann, warum sie die Liga so dominieren. Sie verteidigten weiter sehr stark, drehten in der Offensive auf. Mit 50:29 ging die zweite Halbzeit an den BC 70, der so einen weiteren überaus klaren Sieg verbuchte. Seuthe gelang noch ein Dunking, Yvan Noubissi und Simon Brehm trafen von jenseits der Drei-Punkte-Linie, dazu kamen Fastbreaks nach Ballgewinnen. 

Auch Nico Trilling aus der Reserve gelangen gute Aktionen. 66:46 stand es nach 30 Minuten – kein Grund für die Siebziger, vom Gas zu gehen. Das Schlussviertel gewannen sie mit 25:14, wobei sich am Ende auch die Youngster Johannes Noll und Nico Schulte auszeichneten, nachdem Hosley und Seuthe unter Beifall das Feld verlassen hatten. 

„Ich bin nicht ganz zufrieden, das Teamplay hat heute etwas gefehlt“, brachte Brüggemann ein wenig Kritik an – Klagen auf hohem Niveau. Denn er musste kurzfristig auf Center Thomas Brandenburg verzichten, musste mit Malte Bromberg und Fidan Cetaj Spieler bringen, die unter der Woche nicht trainieren konnten. „Die Jungs wollen jedes Spiel gewinnen, waren in der Pause unzufrieden“, freute er sich über die Steigerung im zweiten Durchgang. 

BC 70 Soest: Hosley (42), Schulte (6), Trilling (4), Cetaj (2), Bromberg, Noll (4), Seuthe (11), Grzyb, Noubissi (15), Brehm (7)

Quelle: Soester Anzeiger (25.03.2019)

Zum Team

Herren 1

Trainer

Ulrich Overhoff